TT Ads

Influencer Marketing erschließt Marken und Unternehmen mittels einflussreicher Personen auf Social-Media-Plattformen einen Weg zur gewünschten Zielgruppe. Dazu gehören selbstverständlich nicht nur salonfähige Produkte wie Glätteisen, Proteinpulver oder Staubsauger – Irgendwer muss doch auch die ganzen verrückten und abgefahrenen Produkte testen, die das Internet tagtäglich ausspuckt.

Wer wäre besser dafür geeignet, als ein Meinungsführer, der seine Zielgruppe vor Fehlkäufen bewahren kann oder auch einen absoluten Geheimtipp entdeckt hat?

AUSGESUCHTER ARTIKEL AUS UNSEREM BLOG:

Crazy Beauty I: Lippentattoos im Test bei YouTuberin LauraJoelle

LauraJoelle ist der YouTube-Kanal von Laura, einer jungen Frau, die zu einem Millionenpublikum spricht und vor allem Fitness, Ernährung und Hacks sowie persönlichen Vlogs präsentiert. Das obige Video über Lippentattoos hat über 700.000 Views und 47k Likes. Die Community findet diesen Test hilfreich und wünscht sich sogar noch mehr Tests über auf Instagram beworbene Produkte, wie zum Beispiel Haartattoos.

Außerdem befragt Laura ihre Abonnentinnen, welche Namen ihre Testreihe tragen könnte, um Feedback und Ideen von ihrer Audience zu erhalten. Damit zeigt sie Interesse an der Meinung ihrer Zuschauerinnen, während sie gleichzeitig natürlich davon profitiert, einen beliebten oder besonders originellen Titel für die neue Test-Reihe aus den Vorschlägen auszuwählen.

Laut Infobox ist nicht zu erkennen, ob es sich hier um gesponsorte Werbung handelt, die Links zu den Tattoos auf Amazon sind keine Affiliate-Links, was heißt, dass Laura keine Provision dafür erhält, falls begeisterte Abonnentinnen auf die Kurz-URLs klicken.

Crazy Beauty II: Nagellack aus der Sprayflasche mit SunneyEase

Dajana aka SunnyEase zeigt in diesem Video einige „verrückte, skurrile & auch coole Beauty-Produkte von Amazon“ – und hat mit dem Sprühnagellack tatsächlich einen Volltreffer gelandet. Das Nagellack-Spray war ein derart großer Erfolg, sodass er in Folge sogar ausverkauft war und Dajana sogar ihrem Publikum eine Alternative dazu verlinkt. Auch der Make-Up-Radierer, der später im Clip gezeigt wird, funktioniert wohl wirklich und entfernt das teure, sehr haltbare High-End-Make-Up von Dajana trotzdem. Der Clip hat 17k Views, der Kanal hat 83k Abonnentinnen.

Auch die Kommentare spiegeln Begeisterung für die Produkte, die überraschenderweise funktioniert haben, wieder. Viele Userinnen äußern sich direkt, welches Produkt sie ausprobieren und kaufen würden. Das Video hat also sein Ziel erreicht: Eine einflussreiche, glaubwürdige Person testet – und die Audience hält kurz den Atem an, wenn Dajana ihre Finger abwäscht und alles „super aussieht“. Außerdem wird die YouTuberin mit Komplimenten zu ihrem Äußeren und ihrem „coolen Format“ überhäuft. Also alles richtig gemacht!

Saisonaler Hit: Aktuell öffnet Dajana aka Micki in ihren Videos Adventskalender von dm, Misslyn, H&M oder auch Nivea. Ein toller Weg, für Firmen um potentielle Kundschaft in der Vorweihnachtszeit zu locken: Wenn die Audience neugierig ist, was drin ist oder diese Produkte gerne verschenken würde, ohne die Katze im Sack zu kaufen… zum Glück gibt‘s dafür sympathische Influencerinnen!

Crazy Beauty III: Nagelfeile aus die Höhle der Löwen #DHDL

🦁

Shirin Gosh erhielt für dieses kürzlich releaste Video mit dem Titel „”DIE HÖHLE DER LÖWEN” 2019 LIVE TEST  | VERRÜCKTE NEUHEITEN & MEGA FLOPS?“ bereits knapp zwanzigtausend Views – denn DIE HÖHLE DER LÖWEN mit ihren spannenden Produkten, crazy Start-Ups und skeptischen Investoren ist nicht nur im TV ein Hit. Bevor Shirin an dieser Stelle des Clips über die neuartige Nagelfeile spricht, hat sie bereits Socken mit Silikonspreizer ausprobiert (ja, das gibt es wirklich, für Menschen mit engen Schuhen und gequälten Zehen).

Den Möbelschutz, den sie auf ihren Staubsauger geklebt hat, konnte Shirin als durchaus praktisch bewerten, denn er hielt, was er verspricht. Zur Nagelfeile jedoch äußert sich Shirin direkt kritisch, denn sie kommt in einer riesigen Plastik-Umverpackung. Gar nicht nachhaltig! Dieses ‚grüne‘ Gewissen vermittelt sie natürlich auch direkt an ihre Audience, die sonst vielleicht nicht direkt darüber nachgedacht hätte. Außerdem kann so das Unternehmen beim Produkt nacharbeiten – wertvolles Produktfeedback ist ein wichtiger Punkt, neben Branding, weshalb Marken sich für bezahlte Influencer-Kampagnen entscheiden. In Shirins Fall handelt es sich jedoch um nicht bezahlte Produkte.

Übrigens ist eben jener Hinweis von Shirnin in der Infobox nicht unwichtig: „Die Werbekennzeichnung dient lediglich meiner persönlichen Absicherung. Dieses Video ist NICHT bezahlt.“ Shirin bezieht sich damit auf die Einblendung des Wortes „Dauerwerbesendung“ links oben im Clip. Daran ist die große Vorsicht der deutschen Influencerin zu erkennen, damit sie auf keinen Fall für Schleichwerbung abgemahnt werden kann, obwohl sie gar nicht wirbt, sondern nur testet. Die Abmahnwelle, die über viele deutsche Influencer wie beispielsweise Pamela Reif oder Cathy Hummels hinweg gefegt ist, hat ihre Spuren hinterlassen. Da sie nicht wirbt, hat Shirin auch keinerlei Verlinkungen dazu gepackt, die müsste sich das Publikum selbst ergooglen.

AUSGESUCHTER ARTIKEL AUS UNSEREM BLOG:

Pärchen im 1-Euro-Laden: Handyhalter und mehr – getestet von Sonny Loops (und Freund Marcel)

Sonny ist 22 und lebt in Berlin, ihrem Kanal Sonny Loops folgen über 600k Menschen – zusammen mit ihrem Freund Marcel war sie im 1-Euro-Laden, um dort trashige (oder vielleicht sogar nützliche) Artikel zu erstehen. An der Stelle im Video, die oben zu sehen ist, stellt Sonny überrascht fest, dass ein Handyhalter für nur einen Euro tatsächlich seinen Zweck erfüllt.

Die Community schläft nicht und erlaubt sich einen kleinen Seitenhieb auf die vielen Discount-Codes, die Influencer oft raus hauen: „Mit dem Code marcel10 gibt es 10% Rabatt im Eineuroladen“. Sonny produziert sonst als Content Creator auf YouTube vor allem Vlogs mit Storytime, Pranks, „How to“- und „Get ready with me“-Clips.

Lernkurve: Keiner der Artikel war damals in Sonnys Video gesponsert oder bezahlt und da es sie nicht online gibt, sind die Artikel auch nicht verlinkt. Aber: In aktuelleren Videos benutzt sie weit weniger abgefahrene Produkte, wie beispielsweise ein Dampfreiniger, der dann auch von der Firma Leifheit der Influencerin zur Verfügung gestellt wurden – inklusive Affiliate-Links!

Jungs, die aufs ganze gehen I: FlipFloid testet verrückte Küchenhelfer

Der Clip von FlipFloid startet an der Stelle, an der Floid Küchenhelfer zum Öffnen von gekochten Eiern testet. Er kann „kaum glauben, das es wirklich funktioniert“, wie später auch beim Avocado-Löffel oder den chinesischen Silikonabdeckungen im Video – doch der Ausschuss überwiegt definitiv wie beim Salatschneider oder den Zitruspressen. Über 260k Abonnenten haben sich diesen Clip mit witzigen Einblendungen und unterhaltsamer Produkt-Demo schon angesehen. FlipFloids Kanal hat 448k Subscriber und ist der Nebenkanal zu seinem Hauptkanal LeFLoid. LeFLoid ist einer der erfolgreichsten deutschen YouTuber, auch wenn er sich momentan nicht in der Top 10 befindet.

Jungs, die aufs Ganze gehen II: CrispyRob testet die verrücktesten Produkte fürs Badezimmer

Mit einer Audience von mehr als 1,7 Millionen steht der Kanal von CrispyRob nicht schlecht da, daher vertrauen viele seiner Abonnenten auf das Urteil und den Unterhaltungsfaktor seiner Test-Produkte. Der Clip zeigt direkt DAS Produkt für alle Influencer und Social-Media-Verrückten: ein Toilettenpapier-Halter inklusive Handy-Ablage! Das braucht jeder Millenial, der nicht schon wieder das Smartphone aus dem Klo fischen will. 1,26 Millionen Views hat der Clip bereits, die Tests sind ein erfolgreiches Konzept, das CrispyRob öfters nutzt, um seinen Content zu gestalten.

Alle Produkte aus dem Video sind Affiliate-Links, was CrispyRob seiner Audience auch transparent und rechtlich sauber erklärt: „*Wer Produkte über meine Links einkauft, unterstützt mich. Amazon zahlt mir dafür eine kleine Provision aus. Der Preis bleibt dabei exakt der Gleiche für euch.“ Dieses Prinzip gilt übrigens nicht nur für die Testobjekte, sondern auch für sein technisches Equipment.

AUSGESUCHTE ARTIKEL AUS UNSEREM BLOG:

Jungs, die aufs Ganze gehen III: Jonas Ems kooperiert mit Durex Deutschland #NoShame

JONAS heißt der Kanal, den der gleichnamige YouTuber bereits 2011 aus der Taufe gehoben hat. Er ist Jahrgang 1982 und produziert nach eigener Aussage Content seit er 13 Jahre alt war. In seiner Kanalbeschreibung prophezeit er bereits, wie gut er sich für unser verrücktes Artikelthema – und die oben gezeigte Kooperation – eignet: „Liebe, Pubertät, Schule, das Leben, Social Media, Freunde, Mädchen & Jungs Kram, peinliche Geschichten, Eltern und weitere verrückte Dinge“ finden seine 2,74 Millionen Abonnenten auf Jonas‘ YouTube-Kanal vor. Perfekt, um das Thema Kondome ohne Scham-Faktor zu inszenieren!

Laut Durex geht es bei den Kondom-Packungen vor allem darum, sie „jederzeit sicher und unauffällig bei dir tragen“ zu können. Ob das nun mit den Hochglanzpackungen klappt, muss der Einzelfall, also der Käufer, entscheiden. Die Kooperation mit einem beliebten und humorvollen YouTuber bringt Durex wahrscheinlich Pluspunkte in der Zielgruppe. (Wie allerdings die Community von Durex oder die Audience von Jonas darauf reagiert, ist schwer zu sagen, da die Kommentarfunktion bei Durex deaktiviert wurde und Jonas zur Zusammenarbeit kein Video auf seinem Kanal veröffentlicht hat.)

AUSGESUCHTE ARTIKEL AUS UNSEREM BLOG:

Learning: Die Zusammenarbeit in Kampagnen mit Influencern fällt so vielfältig aus, wie es Influencer gibt, die Produkte testen wollen. Im Idealfall findet die Marke einen Meinungsführer mit Brand Fit, der organisch wirkenden Content liefert. Ob bezahlt oder unbezahlt, wenn Produkte in der Gunst von Influencern stehen, bedeutet das auch meist, dass der Haben-Will-Effekt in der Audience geweckt wird.

Möchtest auch du durch Kooperationen mit Influencern, Produktplatzierungen in Test-Videos oder Affiliate-Links in sozialen Netzwerken deine Marke und Produkte nach vorne bringen? Wir sind der  Marktführer in der Vermittlung von Influencern, stell uns einfach auf die Probe: Melde dich dazu direkt auf der ReachHero-Plattform an – unser Team freut sich!

TT Ads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.