TT Ads

Zu Influencer Marketing geistern viele unbegründete Vorbehalte durch alle Marketing-Abteilungen des Landes. Marketer in Unternehmen jeder Größe und aller Branchen sind sich unsicher, ob die Werbung mit Influencern nicht nur „etwas für Teenager“ ist. Weit gefehlt! Dass Influencer Marketing mit den passenden Meinungsmachern funktioniert, egal welches Alter die Zielgruppe hat, haben wir auf dem Blog bereits mehrfach diskutiert:

  1. Jede Audience hat ihre Influencer – und das gilt branchenübergreifend.
  2. Studien zeigen: Influencer Marketing steigert die Brand Awareness und sorgt für Abverkauf – in allen Altersgruppen. Außerdem beeinflusst die Werbung durch Influencer das Kaufverhalten und Influencer gelten bei der Mehrheit der Befragten als vertrauenswürdig: sie glauben, dass die Social-Media-Stars nur Produkte und Dienstleistungen bewerben, die sie selbst gut finden.

Umso mehr Grund für uns, diese Statements mit weiteren Zahlen und Beispielen zu untermauern.

Social Media ist keine Frage des Alters

Die Zielgruppe gibt in bei der Entwicklung von Kampagnen selbstverständlich mit den Ton an. Wichtig ist jedoch: Die Strahlkraft von Influencern ist nicht auf die 12- bis 32-Jährigen beschränkt. Liegt die Audience oberhalb dieser Altersgrenze, muss das nicht heißen, dass es keine geeigneten Meinungsführer gibt, die das Produkt vermarkten und empfehlen können. Hartnäckig hält sich das Vorurteil:

„Influencer Marketing ist nur was für Millenials.“

Ein oft geäußerter Satz von Marketern. Millenials (die sogenannte Generation Y) sind es gewohnt, ständig unterhalten zu werden und sind dadurch online und im Social Web sehr empfänglich für Influencer Created Content. Diese Zielgruppe der 18- bis -32-Jährigen hat kein Problem damit, dass ihnen auf dem Weg zwischen dem neuesten News-Artikel und dem nächsten Urlaubs-Post eines Freundes ein Produkt oder ein Service angepriesen wird. (Dabei schadet es bei dieser Generation nie, auch zu betonen, dass die Produkte dem Wohle der Menschheit dienen oder das eigene Leben signifikant verbessern.) Aber sind sie wirklich die Einzigen, bei denen Influencer Marketing wirkt?

Nein.

Die Audience 50Plus – und wo sie zu finden ist

Die sogenannten Best Ager sind eine hoch-relevante und heterogene Zielgruppe. Zahlenmäßig heißt es außerdem für die Audience 50plus „Tendenz steigend“: 44 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind bereits über 50 Jahre alt. Sie haben Zeit und meist auch Geld – diese Audience ist also Gold wert. Vor allem Service- und Dienstleistungen stehen bei ihnen hoch im Kurs, ihre Sympathieträger sind jedoch keine 30-jährigen Menschen mit glatter Haut, sondern kommen aus den eigenen Reihen. Das beweisen beispielsweise diese 3 Fashionistas, die zeigen, das Mode, ebenso wie Social Media, kein Alter hat, sondern Themen:

https://www.instagram.com/p/Bd-sGK0nWlf/?utm_source=ig_embed
https://www.instagram.com/p/Bf6pxYChGM-/?utm_source=ig_embed
https://www.instagram.com/p/BgEjKzwHdxq/?utm_source=ig_embed

Sicher sind nicht alle Best Ager über einen Hashtag auf Instagram oder einen kurzlebigen Hype auf YouTube zu erreichen, aber diese Audience kann auch über YouTube angesprochen werden – solange es informativ und seriös bleibt.

Gejo hat über 10.000 Follower und repräsentiert die Zielgruppe selbst. Er empfiehlt Nahrungsergänzungsmittel und seine ebenfalls ältere Community erzählt von ihren Gewichts-Erfolgen und Ernährungs-Tipps in den Kommentaren. Ideal für Branchen wie Food, Fitness, Wellness oder Sport.

Ein echter Star am Wohnmobil-Himmel ist HACO, Hartmut Conrad, der alles rund ums Reisen mit dem Wohnmobil verrät – und dabei über 21.000 Abonnenten begeistert.

Fazit: Ob jung, ob alt – Influencer gibt es in allen Altersklassen, genauso wie die potentiellen Kunden, die von ihnen angesprochen werden.

P.S.: Mit “älteren” Marken zu den “Jüngeren”

Es geht übrigens auch andersrum… Jüngst kam Lidl mit seiner #LidlStudio-Offensive ins Gespräch: Der Discounter bewirbt damit seinen Onlineshop mithilfe von 20 Influencern, darunter beispielsweise aus dem Bereich Lifestyle @mirellativegal

(279k Abonnenten) oder aus dem Segment Sport @philipp_stehler (282k Abonennten).

https://www.instagram.com/p/BnEuQ-ng9mW/?utm_source=ig_embed
https://www.instagram.com/p/BnJTUu1FAVA

Damit möchte Lidl eine Zielgruppe ansprechen, die bislang noch nicht so starke Brand Awareness hat wie vergleichsweise die 35- bis 55-Jährigen.

ReachHero verbindet Marken und Influencer miteinander – und das kostenfrei! Melde dich dazu auf der ReachHero-Plattform an – unser Team freut sich!

TT Ads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.