Influencer Marketing auf musical.ly – den Hype wert?

Junge Frau hört Musik

15 Sekunden lange Clips, selbst gesungen oder nur die Lippen bewegt, das ist das Prinzip von  musical.ly! Die App aus Shanghai schlägt derzeit große Wellen im Kosmos von Influencer Marketing – aber was ist wirklich dran am Hype?

German Best Case auf musical.ly: Lisa and Lena

Die Erfolgsgeschichte der schwäbischen Zwillinge Lisa & Lena sucht in Deutschland noch ihresgleichen: Aus Leidenschaft fürs Tanzen und Singen teilen die inzwischen 16-jährigen Schwestern seit drei Jahren Clips auf musical.ly. Im Jahr 2016 hatten bereits 10.000 Follower den Kanal in der App abonniert, danach begann eine wahre Follower-Explosion. Heute verzeichnen sie bis zu 30.000 neue Abonnements – am Tag! Der „Lisa und Lena-Effekt“ funktioniert zusätzlich plattform-übergreifend: Stand Mai 2018 haben die beiden Teenies 12.9 Millionen Follower auf Instagram. Solch eine Strahlkraft hat nicht jedes Social Media Netzwerk zu bieten.

Musik schafft Content mit hoher Identifikation

Musik ist ein verbindendes Element zwischen allen Kulturen und Sprachen. Lisa und Lena lipsnycen vor allem Welthits und englische Songs, weshalb ihr Erfolg nicht auf deutschsprachige Zielgruppen beschränkt bleibt. Das erklärt auch ihren Erfolg – ähnlich wie die in Deutschland auf Instagram schwer beliebten Fußballer, die selbstverständlich auch von ausländischen Vereinen eingekauft werden und sich dann dort eine zusätzliche Fangemeinde erobern. Ob Neuer und Co. nun Spanisch, Englisch oder Türkisch sprechen oder nicht – Sport ist wie Musik und kommt auch ohne Sprache aus. Es schadet natürlich auch nicht, dass sich Lisa und Lena auch noch sehr gut beim Lipsync bewegen können. Der Tanzstil der Zwillinge kommt seit 2015 ungebrochen gut bei der Zielgruppe an und Sommer 2017 folgte sogar eine von den Zwillingen aufgenommene Single „Not my fault“.

Bewegtbild als Schlüssel zur Emotion

Nicht nur Musik trifft den Nerv der Audience, die Plattform nutzt den Effekt von Bewegtbild für die Emotionalisierung des Contents bei der Zielgruppe. Wenn die ‚Singenden‘ dann coole Klamotten oder Accessoires präsentieren, will die Zielgruppe genauso hip sein. Lisa und Lena haben Influencer Relations, sprich eine langfristige und nachhaltige Kooperation, mit dem Label Compose Clothing.

Alle Musical.ly-Clips beschränken sich übrigens nicht nur auf gesungenes Audio, auch gesprochenes wird zum Lipsync eingesetzt:

Ebenso spannend sind Fashionvideos, Beautytutorials und reine Tanzvideos auf den Accounts:

Einige angesagte Accounts auf musical.ly:

Baby Ariel: @babyariel
JannetMcCurdey: @jennettemcdurdey
Kristen Hancher: @kristenhancher
Carmen Geiss: @carmengeiss_1965
Jacob Sartorious: @jacobsartorius
Carson Lueders: @carsonlueders
Fettywap: @fettywap

Musical.ly als Kanal für Influencer

Brand Awareness ist im Influencer Marketing wichtiger als Abverkauf, das zeigte jüngst eine Studie – und genau für diese Zielsetzung eignet sich musical.ly bestens. Die Fünfzehnsekünder setzen kreativen Video-Content wie Tutorials und DIY bestens in Szene. Mobile First User und Digital Natives sind die Zielgruppe der App. Bereiche wie Fashion, Entertainment und Beauty eigenen sich hervorragend, um per Clip eine junge Audience zu erreichen. Die Sehgewohnheiten sind bei jungen Nutzerinnen und Nutzern anders als bei älteren – wie die Content-Formate auf Instagram und Snapchat schon bewiesen haben. Doch statt einer Minute reichen auf musical.ly schon 15 Sekunden. Wie bei Twitter und Instagram gibt es Hashtag-Trends, die auf dem Blog von musical.ly als trending bekannt gegeben werden.

Das ReachHero-Fazit zu musical.ly

  • Ja, musical.ly ist den Hype wert, vor allem für Brands, die zurück ins Relevant Set einer jungen, mobil-affinen Zielgruppe möchten.
  • Außerdem: 70 Prozent der 250 Millionen weltweiten User sind weiblich, also ähnlich wie bei Pinterest hierzulande, nur viel jünger.
  • Genau wie bei allen anderen Social Media Plattformen ist die gezielte Suche nach einem glaubwürdigen Influencer die Basis, um eine erfolgreiche Influencer Marketing Strategie aufzubauen.
  • Sogar Facebook glaubt an den Lip Snyc-Effekt und baut künftig die Funktion in die Videoaufnahme von Messenger-Nutzern ein. Also: Believe the hype!

Bei ReachHero treffen relevante Influencer auf Unternehmen, die erfolgreiche und zielgruppenorientierte Kampagnen erschaffen möchten – finde deinen Perfect Match noch heute:  Registriere dich auf der ReachHero-Plattform für Unternehmen.

 

Junge Frau hört Musik