4 Gründe für Digitale Goodies im Influencer Marketing

Montag, 09.12.2019

Für viele Brands ist es unumgänglich. Bei der Buchung einer Influencer-Kampagne reicht es oft nicht aus einen plumpen Verweis auf die eigenen Internet-Präsenz oder das zu bewerbende Produkt zu implementieren. Die am meisten angewendete Methode zur Umsatzsteigerung ist die Vergabe von personalisierten Rabatt-Codes für die Community der Influencer. Der Vorteil: Der Erfolg der Kampagne lässt sich so im Back-End einfach nachverfolgen, messen und auswerten. Andere Brands hingegen arbeiten mit klassischen “Kauf 3, zahl 2” Aktionen, bei welchem vor allem Online-Shop-Betreiber nochmals in die Tasche greifen müssen. Dass dies einen nicht ganz unerheblichen Kostenfaktor innerhalb der Influencer-Kampagne ausmacht, ist sicher kein Geheimnis. Doch es gibt Methoden die Umsätze auf der eigenen Landing-Page zu steigern, ohne große Kosten und Mühe zu scheuen.

Das Code-Wort lautet “Digital Goodies”. Oft werden sie von Marketern unterschätzt doch auch für das Jahr 2020 sollten Brands auf die kleinen und kostengünstigen Präsente setzen. Welche Gründe für Influencer Marketing mit digitalen Goodies sprechen, verrät dir ReachHero.

via GIPHY

1. Digitale Goodies müssen nur einmalig erstellt werden!

Physische Produkte und Goodies können schnell hohe Kosten in die Marketing-Maßnahme treiben. Außerdem ist der logistische Aufwand hinter der Auslieferung der Pakete nicht zu unterschätzen. Auch kommen Versandkosten für jede einzelne Sendung hinzu, welche die Gesamtsumme schnell in die Höhe sprießen lässt.

Abhilfe schaffen hier die Digital Goods, bzw. digitalen Info-Produkte. Im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten müssen diese nämlich nur einmal hergestellt werden und lass sich nach einmaliger Implementierung hundertfach versenden – kostenpflichtig bzw. kostenfrei! Ein “Out of Stock” gehört somit der Vergangenheit an, was bei erfolgreichen Influencer-Kampagnen durchaus an der Tagesordnung sein kann.

2. Digitale Goodies im E-Commerce!

Du hast deine Influencer-Kampagne bereits geschalten und die ersten User treffen auf deiner Landing-Page bzw. deinem Online-Shop ein? Sobald die Kunden bestellen heißt es allerdings eines: Warten. In der Zeit, in welcher das Paket unterwegs zum Empfänger ist, kannst du deine Kunden mittels eines Digital Goods bei Laune halten, dich in Erinnerung rufen und für Awareness sorgen. Ein Mode-Versandhandel kann z.B. wenn ein User einen Anzug bestellt hat gleich die passenden Styling-Tipps als PDF / E-Book mitsenden. Dies müssen auch keine Romane sein, drei bis vier Seiten sollten genügen um den Kunden abzuholen und einen Mehrwert zu bieten.

3. Digitale Goodies sind SOFORT verfügbar!

Versand lässt gerne länger auf sich warten. Oft ist eine zu lange Versandzeit neben einem zu hohen Preis der Grund für einen Abbruch des Checkouts auf der Landingpage oder im Shop. Mit Digital Goods kann dieses Problem zu einer Tugend gewandelt werden. Ist ein User noch unentschlossen über den Kauf des beworbenen Produktes, so kann der Händler ein digitales, kostenloses Info-Produkt anbieten, mit welchem sich der Kunde noch mehr über das Produkt oder die Dienstleistung informieren kann.

4. Leads durch Digital Goodies

Wer seine digital Goodies durch einen einfachen “Download”-Button verteilt, verschenkt wertvolles Marketing-Potential für die eigene Brand. Wie im echten Leben sollten die digitalen Inhalte nach dem “Geben und Nehmen” Prinzip gehandhabt werden. Der User gibt z.B. seine E-Mail-Adresse sowie seinen Namen preis und erhält dadurch den Download. Während der glückliche Kunde sein Freebie konsumiert, kann die Brand den wertvollen Lead für weitere Newsletter-Marketing-Maßnahmen nutzen und verwerten, um so den Kunden weitere Angebote zuspielen zu können.

Weitere Inspirationen für Digital Goodies

Es muss nicht immer ein klassisches E-Book oder eine PDF-Datei sein, mit welcher der Kunde auf die Landingpage gelotst wird. Ein Online-Shop mit Sport-Bezug kann zu seinen Training-Produkten unter anderem eine eigene Spotify-Playlist anbieten, welcher die User kostenfrei folgen können. Ein Online-Versandhandel hingegen kann mit exklusiven Sales werben, zu dem nur eingeladene bzw. eingetragene User Zugriff erhalten. Die Möglichkeiten hierfür sind schier unbegrenzt. Welche weiteren Möglichkeiten dir außerhalb von klassischen Gutschein-Aktionen zur Verfügung stehen, verrät dir gerne ReachHero in einem persönliche Einzelgespräch. Registriere dich jetzt kostenlos und einer unserer Experten wird sich in Kürze mit dir in Verbindung setzen.

ERFAHRE WIE DU MEHR UMSATZ UND MEHR KUNDEN DURCH INFLUENCER MARKETING GENERIEREN KANNST!

Gib hier deine Daten an, damit wir dir dein 5 Schritte-Plan zuschicken können