TT Ads

Die wichtigsten sozialen Netzwerke im Vergleich

In der heutigen Zeit sind soziale Netzwerke ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft und gar nicht mehr wegzudenken. Social-Media-Plattformen dienen nicht nur zur Vernetzung, sondern haben sich auch zu den wichtigsten Werbe-Kanälen für Unternehmen entwickelt. Im Laufe der Zeit sind immer weitere Plattformen dazugekommen.

  • Doch was können die Social-Media-Plattformen eigentlich?
  • Und welche Social-Media-Plattform eignet sich für welche Zwecke am besten?

Wir haben für dich die wichtigsten Social Media Plattformen unter die Lupe genommen und miteinander verglichen.

Facebook

Alles begann mit Facebook, das 2004 startete und dadurch die Social-Media-Welt ins Rollen brachte. Menschen begannen, sich mit Likes zu überschütten und die ersten lustigen Tiervideos zu teilen. Kontakte knüpfen wurde einfacher denn je, aber das was einst nur zur Vernetzung galt entwickelte sich zu einem wichtigen Bestandteil der Marketingstrategien vieler Unternehmen. Facebook ist mittlerweile kaum wegzudenken.

  • Aber welche Art von Product Placement bietet sich auf Facebook am besten an?

Auf Facebook hat man die Möglichkeit, für eine recht große Reichweite unterschiedlichsten Content zu produzieren. Mit nur einem Klick kann etwas geteilt oder geliked werden, wodurch Posts sehr schnell verbreitet werden können. Außerdem ist Facebook eine gute Basis, um auch auf weitere Social-Media-Kanäle und -Plattformen aufmerksam zu machen, welche die Influencer noch kuratieren. Zwischen den vielen bunten Bildern und einer großen Flut neuer Artikel passiert es allerdings leicht unter all dem neuen Content unterzugehen oder übersehen zu werden.

Facebook-Facts im Jahr 2019:

  • 32 Millionen aktive Mitglieder in Deutschland
  • 23 Millionen davon sind täglich aktiv

YouTube

2005 entstand das weltweit größte Video-Portal YouTube. Die sogenannten „YouTuber“ wurden geboren und es entwickelte sich eine ganz neue Welt der Werbung dank Influencer Marketing. Produkt-Platzierungen werden von Influencern in ihren Video-Content eingebunden, beispielsweise durch Lookbooks, Unboxing, Behind-the-Scenes, Hauls oder kurze Reviews. YouTube ist eine der größten und vielseitigsten Plattformen für die unterschiedlichsten Themen. Fast für jede Sparte gibt es eine Audience. Bei schlechter Kennzeichnung von Produkt-Platzierungen auf YouTube, kann es hierzulande schnell zum Vorwurf der Schleichwerbung kommen.

YouTube-Facts im Jahr 2019:

  • 6 Millionen Nutzer in Deutschland
  • 1,8 Milliarden monatlich eingeloggte User weltweit
  • In 90 Ländern vertreten
  • Jährlich sehen sich die YouTube-Nutzer Content an, der 46.000 Jahre Zeit in Anspruch nehmen würde.
  • 70 Prozent vom Traffic auf YouTube ist mobile
  • 576.000 Stunden Content wird täglich hochgeladen

Twitter

Dank der Plattform Twitter (to twitter; auf Deutsch: zwitschern) gibt es seit 2006 die Möglichkeit sich kleine Beiträge bzw. Kurznachrichten zu „zu zwitschern.“ Vor allem Politiker und Journalisten sowie Personen des öffentlichen Lebens nutzen Twitter. Deshalb stellt sich so manch ein Marketer sicher die Frage:

  • Ist Influencer Marketing auf Twitter überhaupt sinnvoll?

Durch die begrenzte Zeichenzahl, kann das Produkt kurz und knapp auf den Punkt gebracht und mit einer klaren Message gut vermarktet werden. Mittlerweile werden die Zeichen eines eingesetzten Links nicht mehr mitgezählt. Somit hat man ein kleines bisschen mehr Spielraum bei der Produktbeschreibung. (Splittet man die Produktplatzierung jedoch über mehrere Posts, kann es schnell unübersichtlich wirken. Dies gilt es zu beachten.) Twitter eignet sich in Deutschland nicht für jeden Content, vor Start einer Influencer-Marketing-Kampagne müssen passende Themen identifiziert werden.

Twitter-Facts im Jahr 2019:

  • 2,5 Millionen Nutzer in Deutschland sind wöchentlich aktiv
  • 0,6 Millionen nutzen Twitter täglich
  • Weltweit sind 326 Millionen Nutzer monatlich aktiv
  • 500 Millionen Tweets am Tag

Instagram

Seit 2010 hat man durch Instagram die Möglichkeit, in eine Welt voll bunter Bilder einzutauchen und das eigene Leben farbenfroh mit Filtern, Gifs, Videoclips und sogar Spotify-Songs zu präsentieren. Instagram entwickelte sich zu einer der größten und wichtigsten Plattformen der sozialen Netzwerke und ist mittlerweile ein großes Standbein der Werbeindustrie. Produkte können schnell perfekt in Szene gesetzt werden. Für Influencer ist Instagram geradezu ideal, denn word-of-mouth von den vertrauten Meinungsführern nimmt die Audience besonders gut auf.

Instagram-Facts im Jahr 2019:

Für jedes Budget und jedes Produkt findet sich der passende Influencer: Ob Mikro- oder Makro-Player, wir verbinden Unternehmen mit relevanten Meinungsführern. Melde dich dazu auf der ReachHero-Plattform an – unser Team freut sich!

TT Ads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.