TT Ads

4 Tipps für Influencer: Erfolgreich kooperieren mit Firmen

In diesem Artikel richten wir das Wort an Influencer, die Support brauchen, um ihre Personal Brand aufzubauen. Für Firmen lohnt sich dieser Artikel, weil unsere Tipps eine Art Checkliste für Unternehmen ist, was bei ausgewählten oder potentiellen Influencern mindestens an Erfahrung, Portfolio und Arbeitsweise vorhanden sein sollte.

Du bist Influencer und möchtest eine Firma auf dich aufmerksam machen?

1. Stell dich der Welt vor!

  • Stell dich und deinen Blog, YouTube-, Instagram- oder Twitter-Account vor. Mit welchem Kanal auch immer du dir eine relevante Reichweite aufgebaut hast; er braucht eine ansehnliche Bio oder ein „About me“.
  • Erkläre auf einer separaten Business-Seite dem Kunden bzw. der Marke, wie du dir die Produktplatzierung / Kooperation vorstellst.
  • Denke dir ein Konzept für potentielle Kooperationen aus und veranschauliche es.
  • Sei informiert und mach dich interessant!
  • Überzeuge! Aber bringe es auf den Punkt und verliere dich nicht in hundert Sätzen.
  • Achte auf die Formulierung und Rechtschreibfehler.
  • Am Besten liest du dir alles noch einmal durch, bevor du es endgültig abschickst.

2. Kläre Fakten!

  • Alle Beteiligten müssen von der Kooperation profitieren. Narzissmus oder Egoismus sind bei den Verhandlungen fehl am Platz und machen dich mit Sicherheit unsympathisch.
  • Kläre alle offenen Fragen gleich am Anfang und halte alles schriftlich fest!
  • Stelle sicher, dass ihr thematisch und von der Erwartungshaltung her im selben Boot sitzt. Es kann durchaus schnell zu Missverständnissen kommen. Beispielsweise sollte immer klar sein, von welcher Art Content in welchem Format die Rede ist.
  • Bestimmt gemeinsam den Inhalt des Contents. Vermittle der Brand, dass die Posts in deiner „Sprache“ sein müssen, um glaubhaft zu wirken.
  • Legt alle zu messenden KPIs in der Influencer-Marketing-Kampagne fest. Auch hier sollen Unklarheiten und Missverständnisse vermieden werden, da die KPIs im Influencer Marketing den ROI ablesbar machen.

3. Organisiere dich!

  • Mach dir einen Plan oder eine Liste, die du abhaken kannst. So behältst du den Überblick, vor allem bei Multi-Channel-Kooperationen.
  • Halte dich an Fristen! Ansonsten kann deine Professionalität schnell verloren gehen.
  • Liefere Trackings und Reportings sauber ab: Screenshots, Excel-Tabellen, alles was vertraglich festgelegt wurde, sollte einwandfrei beim Kunden zum vereinbarten Zeitpunkt auf dem Tisch liegen.

Wer weiß? Vielleicht kannst du den Kunden direkt bei der ersten erfolgreichen Kooperation ja langfristig überzeugen. Man vergibt sich selten selbst, durch unprofessionelles Handeln die großen Fische wieder im Meer verloren zu haben.

4. Bleibe authentisch!

  • Bleibe dir treu: Kooperiere nur mit Firmen, die auch wirklich zu dir passen.
  • Sei aber auch offen für Kompromisse, während du keinesfalls deinen eigenen Stil verlieren solltest. Deine Follower werden schnell merken, wenn etwas nicht zu dir und deinem Account passt.
  • Kooperationen die aus der Reihe tanzen, fallen schnell auf. Was sagt eine Beauty-Review aus, wenn sich bei dir auf dem Kanal sonst alles um Food dreht?
  • Bewahre deine Glaubwürdigkeit und auch das Vertrauen deiner Follower. Prüfe Engagement und Interaktion bereits ab Start der Kampagne und reagiere auf die Sentiments der Community statt die Kommentare einfach verwaisen zu lassen.

Für Influencer

Hab Geduld: Mit der Zeit gewinnst du an Routine und entwickelst das gewisse Fingerspitzengefühl. Übung macht den Meister!

Für Firmen

Auf die Details achten: Alles, was oben aufgeführt ist, sollte in der Zusammenarbeit mit Influencern eine Selbstverständlichkeit sein. Eine eingehende Recherche, um einen Meinungsführer mit Brand Fit zu finden, ist leider nicht alles.

Weitere Blog-Artikel rund um das Thema Influencer-Kooperationen mit Firmen:

Für jedes Zielgruppe und jedes Budget gibt es passende Influencer. ReachHero verbindet Unternehmen mit glaubwürdigen Meinungsführern. Melde dich dazu auf der ReachHero-Plattform an – unser Team freut sich!

TT Ads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.