Influencer Marketing: Wie behält man seine Glaubwürdigkeit ?>

Influencer Marketing: Wie behält man seine Glaubwürdigkeit

office-336368

Trägst du einen Pullover einer bestimmten Marke, weil die beste Freundin davon geschwärmt hat? Hast du schon einmal in einem Restaurant gegessen, das dir ein Freund als Geheimtipp empfohlen hat?  Oder benutzt du das neue Smartphone der Marke XY, weil dein Kumpel seit Jahren höchst zufrieden damit ist? Das alles sind Empfehlungen von Menschen, deren Meinung wir vertrauen. Und somit erkennen wir: Influencer Marketing gab es irgendwie schon immer!

Bist du ein Influencer, ist Glaubwürdigkeit das Wichtigste mit dem du arbeitest. Doch wie behältst du deine Glaubwürdigkeit? Wie bleibst du nahbar und authentisch und ab wann verkaufst du deine Meinung?

Vertete nur Dinge, die dein Thema ansprechen.

startup-593327Betreibst du einen Blog, einen Youtube Channel oder eine andere Plattform, steckt dahinter meist ein Thema auf welchem du dir deine Reichweite aufbaust. Deshalb interessieren sich deine Follower für deinen Channel: Weil sie Inspiration oder Beiträge zu dem Thema finden möchten, das du vertrittst. Da wäre es schon ziemlich merkwürdig, wenn du auf deinem Youtube Channel, der sich rund um Kochrezepte dreht, plötzlich ein Make Up Tutorial veröffentlichen würdest – nur um einen Lippenstift zu vermarkten. Das fällt auf und tanzt aus der Reihe. Fokussiere dich auf deinen Themenbereich und bleibe ihm treu. Verfolge eine Richtung und verstricke dich nicht in der Welt des Konsums.

office02Authentizität und Ehrlichkeit.

Auf deiner Plattform präsentierst du nicht nur ein Thema, sondern oftmals auch dich selbst. Deine Follower machen sich ein Bild von dir. In den ersten Sekunden wissen sie, ob deine Plattform ihren Interessen entspricht und ob du für sie sympathisch bist. Wenn ja, werden sie dich bzw. das was du präsentierst immer besser kennenlernen. Sie werden mit deinem Stil vertraut und gehen davon aus, dass du ehrlich zu ihnen bist. Vertrete deine Meinung offen und ehrlich und verkaufe sie nicht!  Es ist nicht immer alles Glitzer und aus Gold.

Halte dich zurück!

Jeden Tag ein Video mit Produktplatzierung oder ein Bild mit einem „#sponsored“ dahinter? Natürlich ist klar, dass man als Influencer auch sein Geld verdienen muss. Aber achte darauf, dass du deinen Followern nicht nur Produktplatzierungen entgegenwirfst.

Denn wenn du jeden Tag ein neues Produkt zum Himmel lobst, geht deine Authentizität ganz schnell verloren. Und wir sind wieder bei Punkt 2.

Also: Gehe bewusst Kooperationen ein, zu denen du stehst und die zu deinem Thema passen. Eine Auswahl an vielen interessanten Kooperationen findest du auf reachhero.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.